Auf Facebook teilen:

Das Gerätehaus ist das Zuhause des Löschzuges Gleuel. Im Jahre 1925 wurde das erste Spritzenhaus gebaut. Seit dieser Zeit hat sich vieles verändert. Die Aufgaben gebiete haben sich verändert und die Anforderungen gestiegen. Im unteren Bereich gibt es den Zeitlichen Verlauf in Form einer Timeline. 

 

2016

Neue Umkleide für unsere Damen

Anfang 2016 konnte der Anbau der Damenumkleide für die Nutzung freigegeben werden. Der Neubau war notwendig nicht nur um gegebene Hygienestandards zu gewährleisten, sondern auch um ausreichend Platz für unsere Feuerwehrfrauen bereit zu stellen.
2004

RTW Standort

Am 05.09.2004 wurde offiziell das Gerätehaus Gleuel als Rettungsdienststandort in Betrieb genommen. Durch diesen Umbau wurde es möglich, einen 24h Rettungsdienst in Gleuel zu stationieren.
1998

Abriss Schlauchturm

In diesem Jahr war es Notwendig geworden ein markantes Teil zu entfernen. Aufgrund der massiven Baufälligkeit wurde der Schlauchturm abgerissen. Aufgrund der Hauptwache in Hermülheim war ein Neubau nicht mehr nötig.
1989

Erweiterung an der Florianstraße

Im Jahr 1989 war es soweit, der Grundstein für den Erweiterungsbau wurde gelegt. Vorausgegangen war, das das damalige Gerätehaus aus allen Nähte Platze. Durch den Anbau wurden 2 weitere Stellplätze für Großfahrzeuge geschaffen.
1964

Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses an der Florianstraße

Die Unterkunft an der St. Dionysius-Schule befand sich in einem derart schlechten baulichen Zustand, dass im Jahre 1964 mit dem Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses an der Florianstr. begonnen wurde.
1972klein
neues Gerätehaus
1925

Bau des Gerätehauses mit Steigeturm an der Schule in Gleuel

Ein bedeutendes Ereignis war im Jahre 1925 der Bau des Gerätehauses mit Steigerturm an der Schule in Gleuel. Die damalige Wehr führte den Aufbau des Gebäudes hauptsächlich selbst durch. Material und Geräte wurden zum Teil von einzelnen Industrieunternehmen gestiftet, zum Teil von den Wehrmännern in Eigenleistung beschafft und verbaut.
1925klein
Go to Top